„Wüstenerfahrungen gibt es auch bei uns“

Ausstellung von Schülerarbeiten in der Friedenskirche Ludwigsburg

„Mein Herz ist vertrocknet. Der Sand versperrt mir die Sicht.“ Solche Situationen, die ausweglos erscheinen und in denen Menschen keine Zukunftsperspektive mehr sehen, werden von jedem Menschen durchlebt. Auch Kinder müssen sich mit diesen „Wüstenerfahrungen“ auseinandersetzen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 konnten sich im Religionsunterricht mit der biblischen Geschichte von Hagar aus Genesis 16 auseinandersetzen und eine Hoffnungsperspektive in einem „Gott, der mich sieht“ entdecken, um aus Krisensituationen herauszufinden. Die Kinder konnten erfahren, dass auch sie in „Wüstenzeiten“ nicht allein sind und durch die Begegnung mit Gott eine neue Perspektive erwachsen kann. So wurde die diesjährige Jahreslosung „Du bist ein Gott, der mich sieht." (Genesis 16,13) ganz anschaulich erlebbar.

Bodenbilder und Arbeiten aus unserer Unterrichtseinheit sind im Rahmen der „Gottesfestspiele“ zum Thema „Welcher Gott sieht mich (nicht)?“ in der Friedenskirche in Ludwigsburg bis Ende November 2023 ausgestellt. Die Ausstellung knüpft thematisch an die diesjährige Jahreslosung an und präsentiert Exponate von zahlreichen Schülerinnen und Schülern, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit dem Thema beschäftigt haben. Das Ergebnis ist eine vielfältige Sammlung von kreativen Exponaten, die die Besucher berühren, zum Nachdenken und Austauschen aber auch zum Mitmachen anregen möchten.