Was macht ein Glasbläser?

Die Kinder der Herzog-Ulrich-Schule konnten es erfahren, denn Herr Sommer und seine Frau zeigten ihnen die Kunst des Glasblasens.

Schon beim Betreten des Raumes sahen die Kinder viele verschiedenen Tiere, Kugeln und andere Gegenstände aus Glas auf einem Tisch ausgestellt. Die Kinder staunten sehr über die Flamme, die mal gelb und dann aber auch bläulich schimmerte. Das Glas wurde in die Flamme gehalten, dann geblasen und gezogen. Es entstand als erstes eine Christbaumspitze.

Spannend war auch die Frage, wie man Glas schneidet. Herr Sommer führte es vor: Glas schneidet man mit Glas. Verblüfft waren die Kinder über den schwimmenden Flaschengeist aus Glas, der wie von Geisterhand durch eine Flasche sauste.

Am Schluss blies Herr Sommer noch ein Tier mit einem dicken Bauch. Was sollte das wohl werden? Ein Schwein? Nein, denn es kam noch ein langer Hals dazu. Eine Giraffe? Nein, der Hals war gebogen. Es war ein Schwan, der noch mit gefärbtem Wasser verschönert wurde.

Ganz herzlichen Dank an Herrn und Frau Sommer für die eindrucksvolle Vorführung.